Gelingende Kommunikation und konstruktive Konfliktkultur   
  Gelingende Kommunikation und konstruktive Konfliktkultur   

Was ist Mediation?

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur Lösung von Konflikten, das dazu dient, dass die Konfliktparteien mit ihren jeweiligen Anliegen gehört werden und dadurch wieder miteinander in Verbindung kommen. Auf dieser Basis können sie Lösungen finden, die zu konkreten Vereinbarungen führen, von denen beide Parteien profitieren; sogenannte „win-win-Lösungen.“

„Ist der Kontakt wieder hergestellt, findet uns die Lösung.“ (Marshall B. Rosenberg)

 

Mediation aktuell:
Der Deutsche Bundestag hat ein neues Mediationsgesetz verabschiedet, das streitende Parteien auffordert, vor einer Klageerhebung zunächst eine einvernehmliche Lösung zu versuchen. Mit dem Gesetz soll insbesondere die außergerichtliche Streitschlichtung durch Mediation gestärkt und damit die Streitkultur in Deutschland verbessert werden.

siehe auch: Bundesverband Mediation



Wann ist Mediation sinnvoll?

Generell immer dann, wenn die Offenheit und Bereitschaft besteht, aktiv und freiwillig am Gespräch teilzunehmen und einvernehmliche Lösungen zu erarbeiten. Die Mediation ist auch dann ein geeignetes Mittel, wenn die Diskussionen festgefahren sind und Sie auf einen teuren und langwierigen Rechtsstreit verzichten wollen.

 

Die Phasen einer Mediation

 

1. Einführung

Zu Beginn werden der Ablauf und das mögliche Ziel der Mediation verdeutlicht sowie die Rollen und die Haltung der Mediatoren erklärt. Die Rahmenbedingungen wie Vertraulichkeit, Spielregeln für die Kommunikation werden erläutert und das Einverständnis der Medianten dafür eingeholt.

 

2. Konfliktdarstellung

In dieser Phase haben die Konfliktparteien die Möglichkeit, ihre Sichtweise darzulegen. Auf dieser Grundlage werden die Themen für die Mediation gemeinsam festgelegt.

 

3. Konflikterhellung

Hier geht es darum, mit HilfeilfH der Mediatoren herauszufinden, welche Beweggründe hinter den Konfliktauslösern stehen. Die Mediatoren unterstützen die Parteien darin, ihre Gefühle und Anliegen herauszufinden und gegenseitig zu hören.

 

4. Lösungsfindung

In dieser Phase sammeln die Konfliktparteien gemeinsam Lösungsideen, Handlungsweisen und nächste Schritte, um die Bedürfnisse aller zu erfüllen und dadurch die Verständigung in Zukunft zu ermöglichen und zu erhalten.

 

 

5. Vereinbarungen und Abschluss

Die Mediation endet mit konkreten und verbindlichen Vereinbarungen, die die Konfliktparteien untereinander treffen.

Aktuelle Termine

 

Empathie oder die Freude wirksam zu sein

Bildungsurlaub für Fortgeschrittene

Spiekeroog,16. - 20.09.19

zusammen mit Carolin Länger

 

Vier Schritte zur Versöhnung
Gewaltfreie Kommunikation im (Arbeits-)Alltag (Grundkurs)

 

Fr., 11.10., 18:30-21:30 Uhr & Sa., 12.10.2019,
10-18 Uhr, Werther

 

Auszeit mit mir selbst
Kraft tanken in Zeiten der Veränderung
Sa., 26.10. & So., 27.10.19, Werther

zusammen mit Brigitte Sonntag (Malort)
 

 

Begegnung mit dir selbst

Systemaufstellungen & LIP

Sa., 02.11.19, 11-18 Uhr

& So., 03.11.19, 10-16 Uhr

Werther

 

 

Beziehungen beherzt gestalten - 

Argentinischer Tango und Gewaltfreie Kommunikation

Sa., 23.11. & So., 24.11.19, Bielefeld 

 

 

Seelenzeit an der Ostsee

Innehalten und bei sich ankommen

mit Gewaltfreier Kommunikation und Aufstellungsarbeit

Do., 02.01.- So., 05.01.2020, Ostsee

 

 

Drei Geheimnisse neuartiger Projekt- und Teamarbeit:

Die innere Kraft der Gewaltfreien Kommunikation in der Team- und Projektarbeit stärken 

20.-22.01.2020

Mo., 11 Uhr - Mi., 17 Uhr 

Lebensgarten Steyerberg

 


 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BegegnungsImpulse Mirja Heunemann Werther (Westf.) - Halle (Saale) - 100 % Ökostrom

Anrufen

E-Mail